Deutscher Jugendreise Kongress: Touristische Destinationen im Fokus

Forderung zur Berücksichtigung des Kinder- und Jugendreisens in die Nationale Tourismusstrategie und Aufnahme in der Nationalen Plattform Tourismus
31.08.2022

Deutscher Jugendreise Kongress: Touristische Destinationen im Fokus

Deutscher Jugendreise Kongress: Touristische Destinationen im Fokus

Der fünfte Jugendreise Kongress wird sich unter dem Titel „GenerationZ – Wohin geht die Reise? Jugendreisen als nachhaltiger Booster im regionalen Tourismus“ mit Kinder- und Jugendreisen als wichtigem Pfeiler im Tourismus befassen. Zudem stellt der Veranstalter Reisenetz e.V. die Region Bischofsgrün im Fichtelgebirge mit dem neuen BLSV Sportcamp Nordbayern vor.

Die Pandemie hat unseren Alltag, die Rahmenbedingungen und unser Verhalten maßgeblich ver-ändert. Für das Kinder- und Jugendreisen gelten ganz ähnliche Trends wie für die ganze Reisebranche: Reisen finden verstärkt im Inland statt, sie werden nach Möglichkeit spontaner gebucht und auch wieder abgesagt, die Ansprüche sind vielfach gestiegen und dazu haben wir noch eine ungebrochene Preisspirale und eine angespannte Situation am Arbeitsmarkt.

„Wir stellen uns die Fragen: Wohin geht die Reise, was wollen die Jugendlichen und wie sollen Reisen in Zukunft aussehen? Damit schaffen wir auch eine Verbindung zur Trendstudie reist 2022“, sagt Holger Seidel, Vorstandsvorsitzender von Reisenetz – Deutscher Fachverband für Jugendreisen e.V. Die Studie konzentriert sich als Kultur- und Werteanalyse auf die Ableitung von Entwicklungs-trends und resonanzfähigen Wirkungsmechanismen für Jugendreisen in Deutschland und ist erhältlich unter https://www.reisenetz.org/trendstudie-jugend-reist-22/. Jugendreisen sind für Holger Seidel die Reiseform, die zur Erhaltung der Gesellschaft beiträgt, denn wo keine Kinder- und Jugendlichen mehr hinkommen, da fehlt auch irgendwann die Zukunft. Daher sollten Destinationen eine Strategie für die junge Zielgruppe in ihrer Vermarktung integriert haben. Das hätten die vielen Teilnehmer:innen der aktuellen Saison gezeigt. Die Angebote seien überdurchschnittlich angefragt und gebucht worden, sodass viele Kinder und Jugendliche nach zwei Jahren Entbehrung endlich wieder mit Gleichaltrigen hätten verreisen können.

„Wir verstehen Kinder- und Jugendreisen als wichtigen Pfeiler im Tourismus. Daher sind wir der Meinung, dass im Destinationsmanagement die Kinder- und Jugendreisen strategisch nicht fehlen dürfen“, sagt Holger Seidel. Seit 30 Jahren ist Reisenetz e.V. der führende deutsche Fachverband für Jugendreisen. Die Organisation gilt als eines der aktivsten und größten Netzwerke im Bereich Kinder- und Jugendreisen in Deutschland und will die Professionalisierung des Jugendreisens vorantreiben – und greift dieses Thema beim Deutschen Jugendreise Kongress 2022 aus.

Zum fünften Mal richtet Reisenetz e.V. bereits den Deutschen Jugendreise Kongress aus. Die Veranstaltung findet am 17. November 2022 im neuen BLSV Sportcamp Nordbayern in Bischofsgrün statt. Der Deutsche Jugendreise Kongress ist die größte und bedeutendste Branchenveranstaltung im professionellen Kinder- und Jugendreisen in Deutschland mit ca. 150 Vertretern aus Politik, Regionalmarketing, Tourismusverbänden, Wirtschaft und der Kinder- und Jugendreisebranche. Unter dem Titel „GenerationZ – Wohin geht die Reise? Jugendreisen als nachhaltiger Booster im regionalen Tourismus“ befasst sich der Kongress mit Kinder- und Jugendreisen als grundliegendes Standbein im Tourismus und geht spezifisch auf die gesonderten Ansprüche und Daseinsberechtigung der Generation Z ein.

Die Teilnehmer: innen des Jugendreise Kongresses entstammen allen Leistungsbereichen: Veranstalter:innen, Vermittler:innen, Programmanbieter:innen, Unterkunft und Transportunternehmen, gewerblich und gemeinnützig organisiert. Mit den qualifizierten Workshops und Vorträgen wie auch der offenen Gesprächsatmosphäre bildet der Jugendreise Kongress eine besondere Gelegenheit für ein praxisnahes Verständnis des Kinder- und Jugendreisens. Erfahrungsaustausch und Netzwerken sind in Workshops und im ganztägigen B2B-Café möglich.

Prof. Dr. Stefan Küblböck von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Institut für Tourismus- und Regionalforschung) hält die Keynote „Destinationsmanagement in Zeiten des Wandels. Möglichkeiten und Herausforderungen für Kinder- und Jugendreisen“ und spricht in einem weiteren Vortrag über „Personalsicherung: Der Mitarbeiter als neuer König? Perspektiven zu Fachkräftegewinnung und -sicherung“. Die Bookacamp GmbH berichtet unter dem Titel „‚Ich habe die E-Mails ausgedruckt‘ – Welche unserer Kompetenzen in der Kinder- und Jugendreisebranche haben auch in digitalen Märkten noch eine hohe Relevanz und vor welchen Veränderungen stehen wir?“ über die Digitalisierung bei Kinder- und Jugendreisen, während Karlheinz Roth, Erster Bürgermeister der Gemeinde Spiegelau im niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau, über „Die Destination der Zukunft“ spricht und sein Erfolgskonzept, seinen Ort touristisch neu zu denken, vorstellt. Ebenso lesen die Autor:innen aus ihrem Buch „Queergestreift: Alles über LGBTIQA+“ und diskutieren das Thema. Im Vortrag „Jugendreisen zwischen Gemeinnützigkeit und Gewerbebetrieb“ werden die Vor- und Nachteile der jeweiligen Strategie erklärt.

Der Deutsche Jugendreise Kongress findet erstmals im BLSV Sportcamp Nordbayern in Bischofsgrün am Fuße des Ochsenkopfes im Fichtelgebirge statt, das erst in diesem Jahr eröffnet wurde. Zum Sportcamp mit eigener Multifunktionshalle, Kletterwand, Außenfußballplätzen, Tennisplätzen und baldigem Niederseilgarten gehören knapp 300 Gästebetten und In- und Outdoor-Angebote. „Wir werden die Region als spannende Destination mit vielen Attraktionen, die Kinder und Jugendliche nutzen können, vorstellen und freuen uns, für unseren Kongress das neue BLSV Sportcamp Nord-bayern besuchen zu können“, betont Holger Seidel.

Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten finden sich unter https://jugendreise-kongress.de. An dem Kongress können alle Interessierten teilnehmen. Die Trendstudie zum Reise-verhalten von Jugendlichen